Top-Menü

Wikingerfestival in Trelleborg, Dänemark

Trelleborg Wikingermarkt Kriegerschar, Dänemark

Bereit für die Schlacht: Wikinger-Reenactment auf dem Wikingermarkt von Trelleborg, Dänemark; Bildurheber: Nationalmuseet; Lizenziert unter CC BY 3.0

Alle Jahre im Sommer erwacht die alte Wikingersiedlung Trelleborg wieder zum Leben. Die in den 1930er Jahren freigelegte Ringwallanlage wird zum Schauplatz eines der größten Wikingermärkte in Dänemark. Tausende Menschen zieht es dann zur alten Wikingerburg westlich von Slagelse auf der dänischen Insel Seeland. In diesem Jahr, zwischen dem 11. und dem 19. Juli, wollen die Veranstalter sogar erstmals mehr als 10.000 Besucher in die aufwendig rekonstruierte Wikingerburg locken. Die Besucher erwartet dabei eine Mischung aus Mittelaltermarkt, Freilichtmuseum und Massen-Reenactment ─ zwischen friedvoll äsenden Schafen.

Das Wikingerfestival von Trelleborg

Wo in der späten Wikingerzeit rund 1.000 Menschen in mehreren Langhaushöfen lebten, geschützt hinter mannshohen Ringwällen, drängeln sich während des Trelleborger Wikingerfestivals nun Tagesausflügler, Familien und Mittelalter-Enthusiasten. Ein Wikinger-Happening zwischen Dutzenden Verkaufständen und aufwendig wiederhergestellten Handwerksbetrieben des frühen Mittelalters. Von der Schwertschmiede bis zur Burgbäckerei. Zweifelsohne: Die Epoche der Wikinger wird in dieser um das Jahr 1000 entstandenen Ringburg wieder vollauf lebendig.

„Vikingerrenactment“: Große Wikingerschlacht mit 200 Kriegern in Trelleborg

Dafür sorgen neben mittelalterlich gewandeten Guides und Handwerkern vor allem die rund 800 Menschen zählende Wikingerschar in Trelleborg. Ein Teil von ihnen, etwa 200 Krieger, wird zwischen dem 16. und dem 19. Juli auf dem Gelände der alten Trelleborg zu mehreren großen „Wikingerschlachten“ antreten. Termin für die unblutigen Aufstiege nach „Walhalla“ sind der 16. und 17. Juli jeweils ab 13 Uhr; und der 18. und 19. Juli um 15 Uhr. Neben dem großen Massengetümmel an historischer Stätte präsentieren diverse Wikingerdarsteller ihre beeindruckenden Kampfkünste auch in separaten Darbietungen. Zu sehen dabei auch traditionelle Kampftechniken des mittelalterlichen und frühneuzeitlichen Europa. Rekonstruiert aus alten Fechtbüchern. Diese Kampfkünste werden unter dem Begriff HEMA („Historical European martial arts“) zusammengefasst und finden europaweit immer mehr Anhänger.

Trelleborg - Wikingerfestival Kriegeraufmarsch

Wikinger-Darsteller in Trelleborg auf Seeland; Bildurheber: Nationalmuseet; Lizenziert unter CC BY 3.0

Archäologische Ausstellung aus der Wikingerzeit

Neben echt-skandinavischem „Vikingereenactment“ und den Showeinlagen eines mittelalterlichen Falkners bietet das Trelleborger Wikingerfest jedoch auch eine umfangreiche archäologische Ausstellung zur Geschichte der jahrhundertealten Ringburg. Zu sehen dort unter anderem Funde der Ausgrabungskampagnen der 1930er und 1940er Jahre. Darunter etwa Waffen, Helme, Kettenhemden, Keramiken, rekonstruierte Wikingerkleidung, Küchengerät und andere Gebrauchsgegenstände einer versunkenen Welt.

Anzeige

, ,