Top-Menü

Tag Archives | Schiffswracks

Galionsfigur Schiff GRIBSHUNDEN 1495

Spätmittelalterliches „Seeungeheuer“ aus der Ostsee

Am 11. August wurde sie vom Grund der Ostsee geborgen, am heutigen Sonntag, während des schwedischen Archäologietages, soll sie nun erstmals der Öffentlichkeit vorgestellt werden: eine hölzerne Galionsfigur aus dem späten Mittelalter; ein grimmig dreinblickendes „Seeungeheuer“ in einem rund 3,4 Meter langen Holzbalken geschnitzt. Nicht zufällig erinnert die Figur entfernt an einen Hund. Das vor […]

Weiterlesen
Franklin Expedition Briefmarke HMS EREBUS

Sondermarken zur Entdeckung der HMS EREBUS in der Arktis

Am 7. September jährt sich die spektakuläre Entdeckung des britischen Expeditionsschiffes HMS EREBUS in der Victoria Strait zum ersten Mal. Das 1848 in einer Meerenge im kanadischen Nunavut-Territorium Arktis aufgegebene und alsbald gesunkene Schiff war im September des vergangenen Jahres durch eine kanadische Forschungsexpedition aufgespürt worden. 169 Jahre nach dem bis heute nicht vollständig geklärten […]

Weiterlesen
Schiffswrack North Carolina Flasche Meeresgrund

North Carolina: rätselhafter Wrackfund in über 1.500 m Tiefe

US-Forscher haben vor der Küste von North Carolina ein unbekanntes Schiffswrack entdeckt. Die Überreste des Schiffes befinden sich in mehr als 1.500 Metern Tiefe. Das Wrack wurde am 12. Juli durch Zufall von Mitgliedern einer Forschungsexpedition aufgespürt. Die Meereswissenschaftler der Universitäten von Oregon und North Carolina waren im Rahmen einer Expedition der Woods Hole Oceanographic […]

Weiterlesen
Die Batavia unter Segeln 2007

Das VOC-Schiff BATAVIA und seine Geschichte

BATAVIA ‒ der stolze Name des im Oktober 1628 von Texel abgehenden VOC-Seglers verweist nicht nur auf die gleichnamige Hauptniederlassung der Niederländer auf der Insel Java, das eigentliche Ziel der Reise; auch die mystische Abstammung der Niederländer vom germanischen Volksstamm der „Batavier“ soll mit diesem Namen weithin bekundet werden.Unter dem Einfluss des frühneuzeitlichen niederländischen Humanismus […]

Weiterlesen
Taucher Bergung Bremer Kogge 1963

Unterwasserarchäologie: Ausstellung in Waltrop

Im Rahmen des Themenjahres „Unterwelten“ zeigt das Schiffshebewerk Henrichenburg unter dem Titel „Versunkene Schiffe. Abenteuer Unterwasserarchäologie“ seit dem 9. Oktober 2014 eine Sonderausstellung in Waltrop, Kreis Recklinghausen. 200 Originalfundstücke aus Schiffswracks im Schiffshebewerk Henrichenburg Als Teil des sich auf acht Standorte in Nordrhein-Westfalen verteilenden Industriemuseums des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe präsentiert das Schiffshebewerk Henrichenburg dabei rund 200 […]

Weiterlesen
Hermann Pfeiffer Buch Untergang Baron Gautsch

Buch zum Untergang der Baron Gautsch vor 100 Jahren

Die Toten der „Baron Gautsch“ gehören mit zu den ersten zivilen Opfern des „Großen Krieges“ von 1914 bis 1918: Am 13. August 1914, neun Tage nach dem Beginn des deutschen Einmarsches in Belgien, gerät ein voll besetztes Passagierschiff des Österreichischen Lloyds versehentlich in ein Seeminenfeld der k. u. k. Marine vor der Küste Istriens. Die […]

Weiterlesen
Schiff Küstenwache Kanada Sir Wilfrid Laurier 2013_kl

Franklin-Expedition, Arktis (1845-1848): neue Suche nach Wracks

Die sogenannte Franklin-Expedition gilt als eines der tragischsten Ereignisse der arktischen Geschichte: 1845 unter dem Kommando des britischen Admirals John Franklin zur Erkundung eines letzten, noch unbekannten Teilstücks der Nordwestpassage ausgesandt, verloren im Verlauf von drei Überwinterungen in der polaren Inselwelt Kanadas 129 Angehörige der Royal Navy ihr Leben. Die letzten Überlebenden der Expedition starben […]

Weiterlesen

U-656: Suche nach deutschem U-Boot vor Neufundland

Eine Gruppe amerikanischer Sporttaucher will im Verlauf des nächsten Monats das vor der Küste Neufundlands vermutete deutsche U-Boot U-656 endgültig aufspüren. U-656 sollte während des Zweiten Weltkrieges vor der nordamerikanische Atlantikküste alliierte Schiffskonvois auf dem Weg nach Großbritannien attackieren, wurde jedoch während seiner zweiten Feindfahrt am 1. März 1942 von einem Küstenflugzeug der Navy entdeckt, […]

Weiterlesen

Notgrabungen am Wrack der HMS London geplant

1665 explodierte unter nicht geklärten Umständen ein englisches Kriegsschiff in der Themsemündung. 300 Menschen kamen bei dem Unglück damals ums Leben. 2005 wurde die 37 m lange und seinerzeit mit 80 Kanonen bestückte HMS London bei Hafenarbeiten im Schlick der Themse entdeckt. Der drohende Zerfall des Schiffwracks und seiner Ausrüstung zwingt die britische Denkmalschutzbehörde English […]

Weiterlesen

IJsselkogge von Kampen soll 2014 gehoben werden

Zwei Unternehmen aus den Niederlanden haben von der staatlichen niederländischen Verkehrsbehörde Rijkswaterstaat den Auftrag erhalten, das Ausschreibungsverfahren für die Bergung eines mittelalterlichen Handelsschiffes auf dem Grund der Ijssel bei Kampen vorzubereiten. Im Zuge archäologischer Untersuchungen, die ein geplantes Infrastrukturprojekt im Bereich des Ijsseldeltas notwendig gemacht hatten, war die ungewöhnlich gut erhaltene Kogge im Oktober 2012 […]

Weiterlesen