Top-Menü

Tag Archives | Wirtschaftsgeschichte

Aerial Coal Mining Towers, Longyearbyen, Svalbard, Norway

Svalbard: Geplantes Bergbaumuseum Gruve 3, Longyearbyen

Vor rund fünf Jahren begann der norwegische Montankonzern Store Norske mit den ersten Planungen für die Errichtung eines Bergbaumuseums auf dem Gelände der ehemaligen Kohlenmine Gruve 3 unweit von Longyearbyen ‒ Hauptort des zu Norwegen gehörenden Arktisarchipels Svalbard. 2016 feiert die „Store Norske Spitzbergen Kulkompani“ (Store Norske) ihren 100. Geburtstag; Grund genug also, der Geschichte […]

Weiterlesen
Jens Jacob Eschels Lebensbeschreibung eines alten Seemannes

Jens Jacob Eschels: Seemannserinnerungen

In der Verlagsgruppe Husum ist seit dem Frühjahr 2014 wieder eine Neuausgabe der wohl bekanntesten deutschen Kapitänsbiografie des 19. Jahrhunderts erhältlich: die „Lebensbeschreibung eines alten Seemannes“ von Jens Jacob Eschels (1757–1842). Die Erinnerungen des auf Föhr gebürtigen Seefahrers und dänischen Staatsbürgers erschienen 1835 erstmalig in Altona. Statt einer handschriftlichen Ausfertigung für jedes seiner Kinder hatte […]

Weiterlesen

Walfangboot Southern Actor in Sandefjord, Norwegen

Das Walfangmuseum in Sandefjord, einer ehemals stark vom Walfang geprägten Gemeinde in der südnorwegischen Provinz Vestfold, präsentiert ab diesem Sommer wieder sein Museumsschiff Southern Actor. Saisonauftakt ist der 28. Juni 2014. Die 1950 in Großbritannien erbaute Southern Actor war bis in die 1980er Jahre insbesondere im Gebiet des Süd- und des Nordpolarmeers für britische, norwegische […]

Weiterlesen

TV-Tipp: Spitzbergen-Doku über sowjetische Bergbausiedlung Pyramiden

Die Überreste alter Bergbauanlagen prägen allenthalben das Bild des arktischen Inselarchipels Svalbard. Als wichtige historische Zeugnisse menschlicher Existenz in der Arktis ‒ und ihrer Vergänglichkeit –  machen sie für viele Spitzbergen-Touristen einen besonderen Reiz aus. Eines der wohl bekanntesten Überbleibsel aus der Hochphase des svalbardischen Kohlebergbaus in der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts bildet die […]

Weiterlesen

Riesige Liegenschaften auf Spitzbergen stehen zum Verkauf

Eine der größten privaten Liegenschaften in Norwegen, der seit über 70 Jahren im Besitz der Industriellenfamilie Horn aus Bergen befindliche Austre Advent Fjord in Spitzbergen, steht offenbar zum Verkauf. Dies berichtete die norwegische Tageszeitung Verdens Gang (VG) am gestrigen Dienstag. Das rund 217 km² große Gebiet am Ostufer des Advent Fjords liegt in unmittelbarer Nähe […]

Weiterlesen

Hamburger Museumsschiff Cap San Diego: neuer Ausstellungsteil

Mit einem neuen Ausstellungsteil ist das Hamburger Museumsschiff Cap San Diego am gestrigen Donnerstag in die Museumssaison 2014 gestartet. Der in der Ladeluke 2 des ehemaligen deutschen Frachtschiffes präsentierte neue Teil der Dauerausstellung besteht aus elf Schautafeln, die sich in besonderer Weise mit der Geschichte des Stückgut- und Containerumschlages ab 1960 bis in die Gegenwart […]

Weiterlesen

Bremerhavener Museumsschiff „Gera“ startet in Sommersaison 2014

Das Bremerhavener Museumsschiff „Gera“ ist nach der Winterpause gründlich überholt worden und steht ab dem 29. März 2014 wieder allen Besuchern offen. Bis zum 9. November kann das hinsichtlich seiner Ausstattung vollständig erhaltene Hochseefischereifahrzeug nun wieder täglich zwischen 10 und 18 Uhr besichtigt werden ‒ vom Fangdeck bis in den Maschinenraum, von der Brücke bis […]

Weiterlesen
Abandoned Russian Arctic harbour, Barentsburg, Colesbukta

Verlassene Kohlenverladestation Colesbukta auf Spitzbergen

  Die zwischen Longyearbyen und Barentsburg gelegene Colesbukta im Isfjord diente für viele Jahre als Verladehafen des weiter östlich gelegenen sowjetischen Kohlebergwerks in Grumantbyen. Nachdem die Sowjetunion 1924 den Spitzbergen-Vertrag unterzeichnet hatte, waren Ende der 1920er Jahre sowjetische Bergbauunternehmen auf dem Svalbard-Archipel aktiv geworden. Sowjetischer Bergbau auf Spitzbergen Auf dem Höhepunkt des sowjetischen Kohleabbaus nach […]

Weiterlesen

Belfasts Schifffahrtsgeschichte: Dauerausstellung in Hafenamt

Das Hafenamt der nordirischen Hafenstadt Belfast hat in seinen Räumlichkeiten seit Kurzem eine Dauerausstellung eingerichtet. Sie ist der gut 400-jährigen Schifffahrts- und Hafengeschichte der Stadt gewidmet, berichtet die Online-Ausgabe des nordirischen Wirtschaftsmagazins „Business First“. Die Ausstellung mit dem Titel „A Port that Built A City“ wird ab dem neuen Jahr für Besucher zugänglich sein. Neben […]

Weiterlesen

Neue Forschungen: Die rauen Wikinger als Seidenhändler

Dass die Wikinger nicht nur plündernde Seefahrer waren, sondern auch erfolgreiche Kaufleute, ist schon länger bekannt. Wie weit ihr Handelsnetz für bestimmte Luxusgüter mitunter reichen konnte, erweist eine neue Untersuchung von Marianne Vedeler, Professorin, Universität von Oslo, Museum für Kulturgeschichte, über welche das Forschungsmagazin der Osloer Universität, „Apollon“, berichtet. Handelskontakte der Wikinger bis nach Byzanz […]

Weiterlesen